Fischer nimmt Guttenberg aufs Korn

+

München - Kabarettist Ottfried Fischer  bekommt Ende Januar vom Aachener Karnevalsverein einen Orden verliehen. Übergeben wird der Preis von Karl-Theodor zu Guttenberg.

Kabarettist Ottfried Fischer will bei der Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst seinen Laudator Karl-Theodor zu Guttenberg und dessen Plagiatsaffäre aufs Korn nehmen. "Er kündigt ja auch sehr groß an, dass er diesen Auftritt als sein Comeback sieht", sagte der Schauspieler im Interview mit den "Nürnberger Nachrichten". "Ich möchte aber eigentlich nicht Guttenbergs Steigbügelhalter sein."

Fischers Programm für seine Rede an diesem Abend: "zwischen Härte und Höflichkeit, Unterhaltsamkeit und Nachhaltigkeit. Das wird eine Gratwanderung".

Witze auf Kosten des zurückgetretenen Verteidigungsministers soll es dennoch nicht geben. "Ich möchte nicht, dass er wie ein Boxer Schläge einstecken muss", erklärte der Schauspieler. "Ich möchte aber zum Ausdruck bringen, dass es nicht richtig war, wie er gehandelt hat."

Der Aachener Karnevalsverein verleiht den Orden am 28. Januar 2012. Guttenberg hatte den Orden Anfang 2011 erhalten und hält deshalb entsprechend der Tradition die Lobesrede auf den neuen Ordensritter. Eine Ablehnung der Ehrung kam für Fischer nicht infrage. Dazu gefalle ihm die Begründung viel zu gut: "Dass ich Humor mit Herz verbreite".

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser