Flammen verursachen hohen Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Dachstuhl brannte lichterloh.

Schliersee -  Ein Mehrfamilienhaus mit sieben Wohnungen wurde Montagnacht ein Raub der Flammen. Die Bewohner konnten ihre Wohnungen unverletzt verlassen.

Innerhalb weniger Minuten brannte der Dachstuhl lichterloh. Ein 43-jähriger Bewohner des Hauses hatte ein lautes Geräusch gehört und beim Blick aus dem Fenster den Feuerschein festgestellt. Er verständigte die sich noch im Haus befindlichen vier Mitbewohner, darunter ein Kind, und verließ das Anwesen.

Wohnungsbrand in Schliersee

Um 2.51 Uhr ging bei der Einsatzzentrale die Mitteilung über den Brand eines Wohnhauses ein. Kurz darauf waren die Feuerwehren der Umgebung vor Ort. Die über Hundert Feuerwehrleute konnten das Feuer zwar eindämmen, den Einsturz des Dachstuhls aber nicht verhindern. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Rosenheim waren noch in der Nacht an der Brandstelle. Der Sachschaden wird auf etwa 500.000 Euro geschätzt.

Die Brandursache ist derzeit ungeklärt. Am Dienstagmorgen, 7. Juli, übernahmen die Brandsachbearbeiter der Kripo Miesbach die weiteren Ermittlungen. Sie werden unterstützt von einem Sachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamtes.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser