Flucht nach Messerangriff endet auf A9

Gera - Die Flucht eines 51-Jährigen nach einem blutigen Streit mit seiner Ehefrau ist am Freitag auf der Autobahn A9 Richtung Nürnberg zu Ende gegangen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann bei einer Auseinandersetzung im thüringischen Hundhaupten (Kreis Greiz) plötzlich ein Messer gezückt und seine Frau und einen 30-jährigen Mann niedergestochen. Beide mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Messerstecher flüchtete im Auto. Kurz nach der Landesgrenze zu Bayern wurde er bei einem Unfall verletzt. Da erzählte er den Polizisten von der Bluttat. Inzwischen wurde Haftbefehl erlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser