Polizei erschießt das Tier

Kuh flüchtet vor Metzger

+

Amberg - Eine Kuh ist am Freitag vor ihrem Metzger geflüchtet. Genützt hat es ihr nichts: Die Polizei erschoss das Tier.

Eine Kuh hat auf der Flucht vor dem Metzger die Polizei in der Oberpfalz zwei Stunden in Atem gehalten. Das Tier war am Freitag in Hahnbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) vor dem Schlachtmesser davongerannt, wie die Polizei mitteilte.

Nachdem der Metzger das Rind nicht einfangen konnte, hatte sich eine Streifenbesatzung auf die Suche gemacht. In der mehrere Kilometer entfernten Ortschaft Ammersricht bei Amberg wurde das erschöpfte Tier in einem Garten entdeckt. Weil die Gefahr bestand, dass die Kuh auf die nahe gelegene Bundesstraße 299 oder eine Bahntrasse laufen könnte, erlegten die Beamten die Kuh mit einem gezielten Schuss.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser