Festnahme am Flughafen München

Exhibitionist wird nach Entlassung direkt rückfällig

Ein Exhibitionist kann es offenbar nicht lassen. Nur wenige Wochen nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis ist er rückfällig geworden. Dabei verhielt er sich besonders auffällig.

Flughafen München - Ein 31-jähriger Bulgare schlich am Sonntagabend am Terminal 1, Abflugbereich B, des Flughafens München herum und vermittelte laut Polizeiangaben den Eindruck, er würde die Polizisten bei der Arbeit beobachten. 

Es stellte sich heraus, dass der auch schon in Deutschland bekannte Exhibitionist nur wenige Wochen nach seiner Haftentlassung schon wieder mit einem internationalen Haftbefehl gesucht wird. In seiner Heimat soll sich der Bulgare erneut entblößt haben.

Die Beamten der Bundespolizei nahmen den Mann fest. Jetzt entscheidet der Haftrichter, wann der 31-Jährige nach Bulgarien ausgeliefert wird.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser