Bugrad knickt ein

Flugzeug kippt: 700.000 Euro Schaden

Friedrichshafen/Coburg - Ein zweimotoriges Flugzeug ist am Dienstag am Flughafen Friedrichshafen am Bodensee bei der Landung auf die Schnauze gekippt.

Der 51 Jahre alte Pilot aus Coburg und vier Passagiere blieben nach Polizeiangaben unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 700 000 Euro. Die achtsitzige Turbopropmaschine hatte bereits auf dem Rollfeld aufgesetzt. Während sie zur Parkposition sollte, knickte das Bugrad ein und die Maschine kippte auf die Landebahn. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die Abschleppvorrichtung vor dem Start nicht entfernt worden und verkeilte sich nach der Landung in einer Lampe.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser