In Fluss gestürzt: Männer retten Zwölfjährigen

Zwiesel - Seinem Schutzengel wird ein Zwölfjähriger wohl ewig dankbar sein. Der sorgte dafür, dass dem Bub zwei Retter zu Hilfe eilten, als er am Montag bewusstlos in den Großen Regen stürzte.

Im letzten Moment haben zwei junge Männer einen Zwölfjährigen in Zwiesel (Landkreis Regen) vor dem Ertrinken gerettet.

 Der Junge war am Montagabend mit dem Fahrrad von einer Fußgängerbrücke in einen Seitenarm des Großen Regen gestürzt, wie die Polizei in Zwiesel am Dienstag mitteilte. Dabei schlug er in dem flachen Gewässer mit dem Kopf auf und wurde ohnmächtig. Die beiden Männer im Alter von 23 und 26 Jahren sahen den Sturz und zogen den bewusstlosen Jungen aus dem Wasser. Er kam mit einer Platzwunde am Kopf und einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus.

“Hätten die beiden nicht sofort eingegriffen, wäre der Junge wahrscheinlich ertrunken“, sagte ein Polizeisprecher.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser