Oberfränkische Stadt setzt Ventilwächter ein

Forchheim droht säumigen Schuldnern mit Autopfändung

Forchheim - Wer im oberfränkischen Forchheim seine Steuern oder Bußgelder wiederholt nicht bezahlt, bekommt künftig sein Auto gepfändet.

Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, wird sie die Fahrzeuge von besonders renitenten Bürgern, die nach mehrmaliger Aufforderung ihre Kommunalabgaben, Verwarnungs- oder Bußgelder nicht zahlen, pfänden. 

Zunächst sollen die Autos mit sogenannten Ventilwächtern am Wegfahren gehindert werden - die Geräte sorgen dafür, dass beim Fahren die Luft aus den Reifen entweicht. Begleichen die Besitzer dann innerhalb von drei Tagen ihre Schulden nicht, werden die Wagen versteigert.

Forchheim verzeichnete zuletzt einen deutlichen Anstieg von Vollstreckungsverfahren gegen säumige Schuldner, die mit dem neuen Vorgehen vermieden werden sollen. Auch andere Städte setzen auf Ventilwächter und Pfändungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser