Sexuelle Belästigung in München

Afghane (18) grapscht Sozialpädagogin an die Brüste

Forstenried - Als eine Sozialpädagogin nicht sofort Zeit für einen 18-Jährigen Asylbewerber hatte, rastete der aus: Er schubste die Frau und fasste ihr absichtlich an die Brüste.

Am Montag, den 13. Februar, gegen 12.30 Uhr, arbeitete eine 48-jährige Sozialpädagogin aus München in einer Asylbewerberunterkunft in Forstenried. 

Ein 18-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan kam mit einem Anliegen zu ihr ins Büro. Sie wies ihn auf die bereits überfällige Mittagspause hin und bat ihn, gegen 14 Uhr erneut vorzusprechen. Damit war der 18-Jährige jedoch nicht einverstanden und es kam zu einem Wortgefecht. Während des Streits schubste er die Sozialpädagogin und grapschte ihr dabei absichtlich an die Brüste

Den 18-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des sexuellen Übergriffes.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser