Verkehrsunfall in Oberföhring bei München

Autofahrerin (72) rammt Fußgängerin (26) - Schwer verletzt im Krankenhaus

München/ Oberföhring - Gestern Morgen kam es zu einem Verkehrsunfall in Oberföhring, wobei eine Fußgängerin schwer verletzt wurde.

Die Pressemeldung der Polizeipräsidium München im Wortlaut:

Am Dienstag, 8. Dezember, gegen 07.15 Uhr, befuhr eine 72-Jährige mit Wohnsitz in München mit ihrem VW die Taimerhofstraße in Richtung Cosimastraße. Sie beabsichtigte hier in die Cosimastraße nach rechts abzubiegen. Zeitgleich wollte eine 26-Jährige mit Wohnsitz in München als Fußgängerin die Taimerhofstraße an der Einmündung zur Cosimastraße zu Fuß überqueren.

Im Einmündungsbereich stieß der Pkw frontal gegen die Fußgängerin, wodurch diese zu Boden fiel und sich schwer verletzte. Die 26-jährige Fußgängerin musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht werden. Am Pkw entstand kein Sachschaden. Die Münchner Verkehrspolizei führte die Verkehrsunfallaufnahme durch. Es kam hierbei zu keinen Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr.

Die Pressemeldung der Polizeipräsidium

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare