Am Bahnübergang in Lindau

Frau (77) vom Zug erfasst und getötet

Lindau - Obwohl die Schranken an einem Bahnübergang in Lindau schon geschlossen waren, wollte eine Frau die Gleise überqueren. Ein Zug erfasste und tötete sie.

Ein 77-jährige Frau ist am Dienstag in Lindau von einem Zug erfasst und getötet worden. Sie habe einen Bahnübergang überqueren wollen, obwohl die dortigen Halbschranken bereits heruntergelassen waren, teilte das Polizeipräsidium in Kempten mit. Trotz einer Schnellbremsung hatte der Zugführer den Unfall nicht mehr verhindern können. Die 30 Insassen des Zuges blieben unverletzt, mussten ihre Fahrt aber wegen der Unfallaufnahme mit einem Ersatzbus fortsetzen. Die Identität der Frau aus Bregenz (Österreich) konnte erst über ihre registrierte Fahrradnummer ermittelt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser