Sie stürzte fünf Meter in die Tiefe

Frau bei Kletterunfall schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Erbendorf - Eine Frau ist bei einem Kletterausflug mit einer Gruppe des Deutschen Alpenvereins am Ratfelsen fünf Meter in die Tiefe gestürzt und hat sich schwer verletzt.

Eine 52-Jährige ist bei einem Kletterunfall bei Erbendorf (Landkreis Tirschenreuth) schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei am Samstag mit. Die Frau war am Freitagnachmittag mit einer Gruppe des Deutschen Alpenvereins am sogenannten Ratfelsen unterwegs gewesen. Als sie ein Sicherungsseil an einem Haken in der Felswand anbringen wollte, rutschte sie aus und stürzte etwa fünf Meter in die Tiefe auf den felsigen Boden. Da der Bereich nur schwer zugänglich ist, wurde die Frau zunächst von der Bergwacht und einem Rettungsteam versorgt und dann mit einem Spezialhubschrauber und einer Seilwinde geborgen und ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser