Frau stürzt am Jochberg in den Tod

Jochberg - Eine 39-jährige Frau ist am Freitag am Jochberg abgestürzt. Sie konnte nur noch tot geborgen werden. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Am Freitag war die 39-Jährige aus Germering als vermisst gemeldet worden. In einer SMS hatte sie eine Freundin noch von der Gipfelbesteigung des Jochbergs im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen unterrichtet.

Die Besatzung eines dort zur Absuche eingesetzten Polizeihubschraubers ortete die Frau aus Germering schließlich auf der Jochberg-Nordseite. Offenbar war sie abgestürzt und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Beamte der alpinen Einsatzgruppe konnten die Verstorbene mit Unterstützung der Bergwacht und durch Einsatz des Hubschraubers bergen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die der Frau noch vor dem Absturz begegnet sein könnten. Ihr Fahrzeug, einen blauen VW Golf mit FFB-Kennzeichen, hatte sie auf der sogenannten Kesselberghöhe abgestellt. Sie dürfte über den Kesselbergsattel zum Jochberggipfel gegangen und auf dem Rückweg verunglückt sein.

Wem ist die etwa 168 cm große, blonde, sportliche Frau, die eine rote Softshell-Jacke und eine blaue Jeanshose getragen hat, begegnet oder aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Telefonnummer 0881/6400 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser