Folgenschwerer Fehler

Frau will auf Bundesstraße wenden: Vier Verletzte

Freilassing - Weil eine Frau mit ihrem Auto auf der Bundesstraße 20 bei Freilassing wenden wollte, kam es am Freitagnachmittag zu einem schweren Unfall. Zwei Fahrzeuge kollidierten, vier Fahrzeuginsassen wurden dabei verletzt.

Auf der Bundesstraße 20 in Höhe Aumühle kam es am Freitag gegen 14.40 zu dem folgenschweren Fehler einer 45-jährigen Autofahrerin. Die in Salzburg wohnhafte Frau aus Ungarn wollte mit ihrem Pkw auf der Bundesstraße Nach der Abfahrt Freilassing Mitte wenden.

Ein 24-jähriger Berchtesgadener, der mit seinem Renault Laguna die B20 von Laufen kommend in Richtung Freilassing befuhr, konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und krachte frontal in die Beifahrerseite des Opels.

Die 20-jährige Tochter der Ungarin, die auf dem Breifahrersitz saß, wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Die Unfallverursacherin sowie der 24-Jähriger Berchtesgadener und sein Beifahrer kamen mit leichten Verletzungen davon.

An beiden Unfallfahrzeugen entstanden Totalschäden in Höhe von insgesamt rund 12.000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser