Polizei sucht Zeugen

63-jähriger Mann liegt leblos auf Gehweg

Freilassing - Ein Mann lag am späten Donnerstagabend leblos auf dem Gehweg. Der Notarzt musste den 63-Jährigen reanimieren. War es ein Unfall? Oder ein Verbrechen? Die Polizei sucht Zeugen:

Am Donnerstag, 8. Mai, gegen 23.15 Uhr wurde in der Freilassinger Lindenstraße, Einmündung Rupertusstraße, eine schwer verletzte Person aufgefunden. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Gegen 23.15 Uhr fanden drei Zeugen einen offensichtlich schwer verletzten Fußgänger auf dem Gehweg. Die drei jungen Männer aus Freilassing und Surheim leisteten sofort erste Hilfe und alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei.

Der Verletzte hatte eine Kopfplatzwunde am Hinterkopf und war bewusstlos. Der eintreffende Notarzt musste den Verletzten reanimieren und anschließend ins Landeskrankenhaus nach Salzburg einliefern lassen. Der Mann befindet sich derzeit im künstlichen Koma.

Aufgrund der Ausweisdokumente, die der Verletzte bei sich trug, handelte es sich um einen 63-jährigen Salzburger, der vermutlich auf dem Weg zum Bahnhof Freilassing war.

Um den Unfallhergang restlos klären zu können, sucht die Polizeiinspektion Freilassing nach Zeugen, die den Vorfall beobachteten. Hinweise werden unter der Telefonnummer 08654/46180 entgegengenommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © FDL

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser