Um 3 Uhr unsanft aus dem Schlaf gerissen

Freilassing - Gegen 3 Uhr war es vorbei mit der Nachtruhe! Vom Freibad aus schrillte die Alarmanlage und rief besorgte Anwohner auf den Plan. Warum das System anschlug:

Gegen 3 Uhr war aufgrund eines Defektes die Alarmanlage des Freibades aktiviert worden, wodurch das automatische Warnsystem in Betrieb gesetzt wurde. Ein noch in Saaldorf zu hörender Doppelgong und die damit verbunden Warndurchsage, machte auf einen angeblichen technischen Defekt im aufmerksam.

Dies wiederum rief besorgte Bürger auf den Plan, die nicht nur in ihrer Nachtruhe gestört wurden, sondern sich auch besorgt an die örtliche Polizei wandten. Gegen 3:30 Uhr rückte die Feuerwehr vorsichtshalber mit einem Großaufgebot von vier Fahrzeugen und rund 20 Einsatzkräften am Freibad an, konnte aber schon nach wenigen Minuten Entwarnung geben und den Fehlalarm im Bereich der Chlorgasüberwachung orten.

Der für das Freibad zuständig Betriebsleiter sorgte schließlich dafür, dass die Freilassing ab 4 Uhr wieder ungestört ihre Nachtruhe genießen konnten.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser