EuRegio bekennt sich zum Flughafen

Freilassing - Die EuRegio betont einmal mehr, dass der Salzburger Flughafen ein wichtiger Standortfaktor in der Region sei. Vielmehr plädiert man für eine einvernehmliche und ausgewogene Regelung.

Der Flughafen Salzburg ist ein wichtiger Standort- und Wirtschaftsfaktor in der EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein. Das wurde seitens der EuRegio gemeinsam mit der Salzburger Landesregierung bereits beim letzten EuRegio-Gipfel am 1. Juli auch öffentlich festgestellt. Bereits davor hielt das EuRegio-Präsidium Mitte April eine seiner Sitzungen am Flughafen Salzburg ab und beriet mit Flughafen-Geschäftsführer Roland Herrmann über die Handlungsnotwendigkeiten zur Belastungsreduzierung in Sachen Fluglärm. Besonderes Augenmerk lag dabei auch auf den Ergebnissen der von der EU im Rahmen eines EuRegio-Kleinprojektes geförderten Studie „Innovative An- und Abflugverfahren zur Erhöhung der Lebensqualität (Lärm und Umwelt) am Flughafen Salzburg“, die die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Berchtesgadener Land gemeinsam mit dem Flughafen Salzburg und der Austro Control ausarbeiten ließ.

„Auch wenn wir das Problem als EuRegio selbst nicht lösen können, so bekennen wir uns doch unmissverständlich zum Flughafen Salzburg. Niemand will, dass durch die nun angekündigte Durchführungsverordnung der Flughafen Salzburg in seiner Existenz gefährdet wird.“, weiß sich EuRegio-Präsident und Neumarkts Bürgermeister Emmerich Riesner mit seinen bayerischen Präsidiumskollegen einig. Was es nun neben einer Rückkehr zu einer sachlich geführten Diskussion brauche, sei ein konkretes und im Ergebnis nachhaltiges und nachvollziehbares Handeln von Flughafen und Austro Control hin zu einer einvernehmlichen, technisch machbaren und ausgewogenen Regelung der An- und Abflugrouten im Interesse der Belastungsreduzierung der Bevölkerung. „Darauf sollten jetzt alle Beteiligten hinwirken. Wir sehen seitens des Präsidiums ausreichend Chancen und Möglichkeiten, um den eingeschlagenen Weg hin zu einer fairen Verteilung aller Flugbewegungen erfolgreich zu gestalten.“, so Riesner.

Pressemeldung Euregio

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser