Großprojekt abgeschlossen

Montag Eröffnung: Das dritte Gleis Freilassing – Salzburg ist fertig

+
Baurabeiten 3. Gleis in Freilassing abgeschlossen
  • schließen

Freilassing - Endlich ist es soweit - das Großprojekt "Drittes Gleis zwischen Freilassing und Salzburg" ist fertig. Das 3. Gleis wird nun endlich eröffnet:

Im Rahmen einer feierlichen Eröffnung nimmt Bürgermeister Josef Flatscher am Montag zusammen mit dem DB und dem ÖBB im Bahnhof Freilassing das dritte Gleis offiziell in Betrieb. Pünktlich zum Fahrplanwechsel kann ab sofort auch dieses Gleis genutzt werden

Neben Josef Flatscher und den Verantwortlichen der beiden Bahngesellschaften werden auch Dr. Peter Ramsauer als Vertreter des Bundesverkehrsministers, Staatsminister Dr. Marcel Huber, Herbert Kasser, Generalsekretär des österreichischen Bundesverkehrsministeriums sowie Vertreter des Landes Salzburg und des Landkreises Berchtesgadener Land anwesend sein.

Die feierliche Eröffnung bedeutet den Abschluss zweier Großprojekte auf deutscher und österreichischer Seite. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) starteten 2005 das Projekt „Streckenausbau Salzburg Hauptbahnhof bis Freilassing“. 2012 begann die DB Netz AG mit den Bauarbeiten im Grenzgebiet, die nun beendet sind. 

Durch das neue Gleis sollen sich der Personen- und der Güterverkehr verbessern. Auch S-Bahnen und Regionalzüge benutzen künftig das neue Gleis

Die Bauarbeiten rund um das 3. Gleis

Die Bauarbeiten hatten im Zugverkehr für zahlreiche Speerpausen gesorgt und bei Anwohnern und Pendlern durch baubedingte Straßensperren und Lärmbelästigungen für jede Menge Unmut. Aber auch viele Schaulustige verfolgten interessierte die unterschiedlichen Bauabschnitte, wie zum Beispiel an Ostern 2016. 

In einem 151-stündigen Baumarathon trugen insgesamt vier Bagger die alte Eisenbahnbrücke ab. Dabei wurden Gleise, Weichen und rund 700 Tonnen Schotter ausgebaut, sowie 2.000 Kubikmeter Erde ausgehoben. Im Anschluss schoben hydraulische Pressen den ersten, rund 1500 Tonnen schweren Brückenabschnitt in die Endposition. 

Das 20 Meter lange und 15 Meter breite Teilstück wurde seit Sommer 2015 vor Ort hergestellt und wird innerhalb weniger Stunden um ca. 20m verschoben. 

Baumarathon bei der DB zwischen Freilassing und Salzburg

BGLand24.de berichtet im Anschluss an die Eröffnungsfeier.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser