Der 20 Jährige ist ein "alter Bekannter"

Todesdrohung per WhatsApp verschickt!

Freilassing - Ein 20-jähriger Freilassinger hat einen 14-jährigen Laufener zusammengeschlagen, ihn beleidigt und gedroht ihn abzustechen. Jetzt muss er vors Amtsgericht:

Obwohl der Täter erst 20 Jahre alt ist, ist er doch ein „alter Bekannter“ der Polizei. Nun reihte er eine Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung seiner Strafliste zu. Vor einigen Wochen hatte der Täter aus Freilassing einen 14-jährigen Schüler aus Laufen zusammengeschlagen und dieser hatte Strafanzeige gegen ihn erstattet.

Als der Schüler nun mit seiner Mutter unterwegs war, traf der Täter auf die Beiden und beleidigte sie auf offener Straße. Später schickte er dem Jugendlichen über den Telefondienst „Whats-App“ eine Sprachnachricht in der er androhte, ihn abzustechen. Die Beamten der Freilassinger Polizei nahmen diese Androhung sehr ernst und führten sogleich ein eindringliches Gespräch mit dem jungen Straftäter durch. Zudem muss er sich wegen Bedrohung und Beleidigung demnächst vor dem Amtsgericht Laufen verantworten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser