Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Alter von 63 Jahren gestorben

Freilassinger Motorsport-Team Schnitzer in tiefer Trauer: Charly Lamm ist tot

Freilassing - Die gesamte Motorsportwelt trauert: Charly Lamm ist verstorben. Mit großer Bestürzung mussten viele Wegbegleiter und Fans am Freitag die traurige Botschaft verarbeiten.

Der langjährige Teamchef des BMW-Rennstalls Schnitzer aus Freilassing ist nach einer kurzen, aber schweren Krankheit verstorben. Das teilte das Team am Freitag mit. Karl Lamm, den alle nur als Charly kannten, wurde nur 63 Jahre alt.

"Jeder bei Schnitzer Motorsport ist fassungslos über diesen unerwarteten Verlust. Unsere Gedanken sind bei Charlys Frau und seinen Söhnen", schreibt das Team. 

Charly Lamm hatte erst zum Ende der vergangenen Saison seine Aufgaben am Kommandostand des Traditionsteams abgegeben und wurde vom ADAC mit dem Ehren-Christophorus für sein Motorsport-Lebenswerk ausgezeichnet.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa