7-Jährige nach Unfall in Lebensgefahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Fahrerseite des Unfallautos wurde beim Zusammenstoß mit dem Lkw völlig zerstört.
  • schließen

Freilassing - Auf der B304 sind am Montagmittag ein Auto und ein Lkw kollidiert. Die Insassen des Autos sind schwer verletzt. *NEU: Fotos*

Am Montagmittag gegen 12.50 Uhr hat sich im Bereich von Freilassing ein Unfall mit zwei Schwerverletzten ereignet. Auf der B304 sind ein Auto und ein Lastwagen zusammengestoßen. Der Fahrer des Auto erlitt schwere Verletzungen. Seine 7-jährige Tochter, die mit im Auto saß, wurde in lebensbedrohlichem Zustand in das Landeskrankenhaus nach Salzburg transportiert.

Der 50-jährige Autofahrer aus Ainring wollte laut Angaben der Polizei mit seinem Auto, von der Römerstraße kommend, nach links in die B304 abbiegen. Dabei hatte er offenbar einen Lkw übersehen, der sich von links näherte und Vorfahrt hatte. Der Lkw erfasste das Auto frontal im Bereich der Fahrerseite, die daraufhin komplett zerstört wurde. Wie die Presseagentur Aktivnews berichtet, war eine Bergung des Fahrers und seiner ebenfalls im Auto sitzenden Tochter nur noch über die Beifahrerseite möglich.

Der Lkw-Fahrer überstand den Unfall ohne Verletzungen, hat allerdings einen Schock erlitten.

Die Straße war für die Aufräumarbeiten rund drei Stunden gesperrt. Der Sachschaden beträgt laut Schätzungen der Polizei rund 3.000 Euro.

An der Unfallstelle waren der Hubschrauber Christophorus 6, ein Notarzt aus Freilassing und ein Notarzt aus Bad Reichenhall im Einsatz. Außerdem waren zwei Rettungswagen, ein Krankentransport und 37 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Freilassing vor Ort.

Unfallstelle auf der B302

redbgl24/Aktivnews/PP Obb. Süd

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser