Seit Weihnachten wieder mehr zu tun

Aktuelle Situation an der Grenze in Freilassing

Freilassing - Seit den Weihnachtsfeiertagen bleibt die Anzahl der Personen die am Grenzübergabepunkt Freilassing an die deutsche Bundespolizei übergeben werden konstant hoch.

Am Dienstag wurden insgesamt 1.036 Flüchtlinge am offiziellen Grenzübergabepunkt Salzburg-Freilassing von den österreichischen Behörden an die deutsche Bundespolizei übergeben. Somit bleibt dieser Tageswert seit dem Zweiten Weihnachtsfeiertag in etwa konstant.

Es hielten sich um 14 Uhr etwas mehr als 700 Personen in der Notunterbringung in Freilassing auf, während auf Salzburger Seite etwa 200 Migranten auf ihren geordneten Grenzübertritt in die Bundesrepublik Deutschland warteten.

Für Dienstag sind wieder zwei Sonderzüge, mit denen die Flüchtlinge vom Freilassinger Bahnhof in Erstaufnahmeeinrichtungen im Bundesgebiet gebracht werden, vorgesehen.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser