Täter in Freising flüchtig

Bankräuber bedroht Filialleiter mit Pistole

Freising - Am Freitagnachmittag wurde eine Bank in Freising von einem bislang Unbekannten überfallen. Der Täter ist mit einigen tausend Euro auf der Flucht. 

Heute gegen 14.50 Uhr betrat ein etwa 25 bis 35 Jahre alter Mann, maskiert mit einer Strumpfhose über dem Kopf, die Filiale einer Bank an der Auerstraße in Tegernbach. Unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe forderte er vom 53-jährigen Filialleiter die Herausgabe von Bargeld. 

Mit einigen tausend Euro, verpackt in einem mitgebrachten schwarzen Jutesack, flüchtete der Räuber zu Fuß aus der Filiale in Richtung Norden. Eine sofort ausgelöste und von der Polizei in Moosburg koordinierte Fahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt ist, blieb bislang ohne Erfolg. Der flüchtige Täter ist circa 180 bis 185 cm groß, trug eine schwarze Jacke und helle blaue Jeans.

Zuständig für die weiteren Ermittlungen ist die Kriminalpolizei Erding. Um sachdienliche Hinweise, Tel. 08122 / 986-0 wird gebeten.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser