A9 bei Freising

Autofahrer fährt mit 1,2 Promille auf Subaru auf - 24.000 Euro Schaden

Landkreis Freising - Am Donnerstag, den 24. September ereignete sich ein Unfall auf der A9 zwischen einem betrunkenen Ford-Fahrer und einem Holländer mit seinem Subaru.

Die Meldung im Wortlaut:

Am Abend, des 24. Septembers, fuhr auf der A9 zwischen Allershausen und RH Fürholzen ein angetrunkener 36-jähriger Dachdecker aus Polen mit seinem Ford Transit auf einen Subaru hinten auf. Dieser wurde gegen die Leitplanke geschleudert und total beschädigt. Der Fahrer, ein 42-jähriger Holländer wurde dabei leicht verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Während der Unfallaufnahme wurde beim Dachdecker starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von fast 1,2 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme musste er seine Heimreise mit dem Zug antreten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 24.000 Euro.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Freising

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare