Der Freitag stand im Zeichen des Reggae

+

Übersee - Auch am dritten Festival-Tag riss der Zustrom von Besuchern beim Chiemsee Summer nicht ab. Die Hauptbühne stand am Freitag ganz im Zeichen des Reggae.

Doch bevor Beenie Man die Bühne enterte, groovte sich das Publikum noch zu den Jungs von Blumentopf ein. Auf den vier anderen Bühnen spielten gestern unter anderem noch die Gruppe OK Kid, Turbostaat, Larry Gus, Urban by Choice und viele, viele andere. 100 Bands in 5 Tagen ist auch ein gewaltiges Programm und kaum noch überschaubar. Hier kommt jeder auf seine Kosten. Die Bemühungen des Veranstalters ein umweltfreundliches Festival auf die Beine zu stellen, zeigt Wirkung. Zum Beispiel gibt es eine Pfandrückgabestation für Plastikflaschen. Tausch-Dich-Satt ist eine Aktion bei der nichtverbrauchte Lebensmittel gegen andere eingetauscht werden können oder nichtverbrauchte Lebensmittel werden den örtlichen Tafeln gespendet.

Chiemsee Summer - Tag 3

Auch der mal wieder einsetztende Regen konnte den Menschen ihren Spass und die gute Laune nicht nehmen. Während Jimmy Cliff noch auf der Bühne stand, machte sich der starke Besucherandrang bemerkbar. Seeed, die Jungs aus Berlin sind bekannt für Energiegeladene Shows und sorgten somit für ein volles Haus. Am nunmehr vierten Tag des Chiemsee Summers spielen Bands wie The Skints, Mellowflex, Lagwagon, Emil Bulls, Luciano und mehr als 20 weitere Acts. Highlights dürften allerdings die Auftritte von "Mr. Boombastic" Shaggy und dem heutigen Headliner Macklemore & Ryan Lewis sein.

Björn Fehrensen

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser