Feuerwehr Freimann nach Brand wieder einsatzbereit

"An einen Einsatz in naher Zukunft war erstmal nicht zu denken"

+
Nach dem verheerenden Brand Mitte letzter Woche ist die Freimanner Wehr seit Montagmorgen wieder einsatzbereit.
  • schließen

Freimann/München - Der Schaden nach dem verheerenden Brand Mitte letzter Woche ist immens. Doch die Feuerwehrmänner und -frauen machten das scheinbar Unmögliche möglich. Nach nicht einmal einer Woche sind die Kameraden wieder voll einsatzbereit:

Rund eine Millionen Euro Schaden, ein ausgebranntes Gerätehaus, zerstörte Einsatzausrüstung und zwei völlig ausgebrannte Feuerwehrautos - das ist das bittere Fazit eines Brandes bei der Feuerwehr Freimann von letzter Woche. Ursache war nach derzeitigem Kenntnisstand ein technischer Defekt bei einer Ladestation. Der Brand wurde entdeckt, nachdem eine Sauerstoffflasche explodiert und durch das dortige Garagentor geschlagen war.

Seit Montagmorgen ist die Freimanner Wehr nun wieder einsatzbereit. Wie die Feuerwehr in einem emotionalen Facebook-Post beschreibt, war das der Wehr  besonders wichtig: Schnell wieder für die Menschen da sein zu können. 

Wie sie das in nicht einmal einer Woche nach dem verheerenden Brand geschafft haben, beschreibt Rupert Saller, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr München auf Facebook:

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser