Am 19. September in München

Fremdenfeindliche Körperverletzung am U-Bahnhof Odeonsplatz - Polizei sucht nach Zeugen

München - Ein 21-jähriger Tunesier wurde in der Nacht von zwei bislang Unbekannten beleidigt und verletzt. Die beiden flohen daraufhin mit der U-Bahn:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Bereits am Samstag, 19. September, gegen 23.55 Uhr, befand sich ein 21-jähriger Tunesier, der in München wohnhaft ist, am U-Bahnhof Odeonsplatz und wartete dort auf die Einfahrt der U-Bahn. Er hatte sich dort auf einen Sitzplatz gesetzt. Hier kamen nun zwei Männer hinzu und forderten ihn auf, den Platz zu verlassen. Einer beleidigte ihn dabei in fremdenfeindlicher Art und Weise und schob ihn dabei vom Sitzplatz. Der zweite Mann schlug ihn nun mit der Faust ins Gesicht.  

Als die U-Bahn einfuhr, stiegen die beiden Täter in die U 5 in Richtung Neuperlach Zentrum und fuhren weg.  

Die Ermittlungen in dieser Sache wurden vom Kommissariat 44 übernommen.  

Ein Täter kann wie folgt beschrieben werden:  

Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, kurze seitlich und hinten kurz rasierte schwarze Haare, Drei-Tage-Bart; bekleidet mit weiter Jacke mit Reißverschluss, die ein großkariertes rot-schwarzes Muster aufweist, schwarzer Jeans und beigen Sportschuhen.  

Eine Beschreibung des zweiten Täters war dem 21-Jährigen nicht möglich.  

Zeugenaufruf 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Tobias Hase/dpa

Kommentare