17-Jährigen mit Sprengsatz erwischt

Freyung - Die Polizei in Niederbayern hat bei einem 17-Jährigen einen gefährlichen Sprengsatz sichergestellt.

Der Oberbayer habe das 1,3 Kilogramm schwere „Sprengei“ zwischen seiner Wäsche in der Reisetasche versteckt, teilte die Polizei Freyung am Dienstag mit. Bei der Kontrolle am Montag hatte der Jugendliche angegeben, den Feuerwerkskörper auf einem vietnamesischen Markt gekauft zu haben. Er wollte ihn an Silvester zünden. Die Polizeibeamten halten ihn aber für eine lebensgefährliche Bombe. Auf der Anleitung steht, dass nur besonders geprüfte Fachleute den Feuerwerkskörper zünden dürfen und ein Abstand von 250 Metern eingehalten werden muss. Der 17-Jährige wurde wegen illegaler Einfuhr explosionsgefährlicher Stoffe angezeigt.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser