Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weihnachtstraditionen

Fröhliche Weihnachten überall: So feiern die Deutschen

Christbaum
+
Fröhliche Weihnachten überall: So feiern die Deutschen

Lieber Würstchen mit Kartoffelsalat als Braten, eher leger als festlich, besser daheim als anderswo – Eine Studie* verrät jetzt die liebsten Weihnachtsgewohnheiten der Deutschen.

von Raphaela Kreitmeir

Festmahl oder Hausmannskost

Für manche ist es sicherlich das Highlight und Schönste am gesamten Fest: das Essen. Ganz gleich, ob eindrucksvolles Festmahl oder kulinarische Standards auf dem Teller landen: Gemeinsam zu schlemmen und zu genießen gehört zweifelsohne an Weihnachten dazu. Beliebtestes Gericht laut Studie sind Würstchen mit Kartoffelsalat. Bei 27 Prozent der Befragten landet dieser deutsche Klassiker an Heiligabend auf dem Teller. Der Deutschen zweitliebstes Gericht an Heiligabend ist ein traditioneller Weihnachtsbraten, der bei jedem zehnten Befragten (10 Prozent) auf den Tisch kommt. Platz drei auf der Speisekarte nimmt mit neun Prozent Raclette ein, gefolgt von Weihnachtsgans (fünf Prozent), Fondue (sechs Prozent) oder Fisch (sechs Prozent). 13 Prozent essen etwas anderes und 23 Prozent pflegen an Heiligabend gar keine Essenstradition. 

Traditionen werden gepflegt

Unlösbar mit dem Weihnachtsfest sind auch bestimmte Traditionen verbunden. So gibt es laut Studie bei 55 Prozent der Befragten an Weihnachten Plätzchen. 26 Prozent pflegen die Tradition, sich ein traditionelles Weihnachtsprogramm wie Sissi, Loriot, der kleine Lord anzusehen. Bei knapp Dreiviertel der Befragten (24 Prozent) klingeln die Eltern zur Bescherung das Glöckchen, 22 Prozent gehen an Weihnachten in die Kirche, 14 Prozent singen gemeinsam und sechs Prozent musizieren zusammen. 

Bei 55 Prozent der Befragten gibt es an Weihnachten Plätzchen

Weihnachtsschmuck: Was hängt am Baum

Dass ein Christbaum im Wohnzimmer steht, ist eh klar. Zumindest für gut zwei Drittel der Befragten. Aber was hängt daran? Der beliebteste Baumschmuck sind Christbaumkugeln (85 Prozent), Lichterketten (80 Prozent), eine Christbaumspitze (55 Prozent) und natürliche Deko wie Strohsterne oder Zapfen (42 Prozent). Bei 31 Prozent zieren darüber hinaus Holzfiguren, Lametta (30 Prozent), echte Kerzen (13 Prozent) oder Süßigkeiten (10 Prozent) den Baum.

Der beliebteste Baumschmuck der Deutschen sind Christbaumkugeln

Outfit am Fest: von festlich bis Jogginghose

In Sachen Kleidung scheint keinerlei Dresscode zu verpflichten. Die meisten Befragten tragen aber am Heiligen Abend legere Kleidung (44 Prozent), wobei die Männer mit 48 Prozent casual-leger mehr pflegen als die Frauen (39 Prozent). Folgerichtig gibt mehr als jede dritte Frau (37 Prozent) an, festliche Kleidung zum Fest zu tragen, bei den Männern tun das nur 28 Prozent. Dafür ist die Jogginghosenfraktion eindeutig männlich: 21 Prozent der Männer empfangen das Christkind in Jogginghose, bei den Frauen sind es zwölf Prozent. 

Christkind daheim

61 Prozent der Befragten feiern in den eigenen vier Wänden. Knapp jeder Vierte feiert bei den eigenen Eltern (24 Prozent) oder Verwandten (13 Prozent). Die restlichen Weihnachtsfeiertage bleiben die meisten ebenfalls zu Hause (59 Prozent) oder besuchen die eigenen Eltern (25 Prozent), Verwandten (22 Prozent) oder die Familie des Partners (22 Prozent).

* Befragt wurden im Auftrag des Erlebnisanbieters mydays im Oktober 1.000 Deutsche ab 18 Jahren vom unabhängigen Meinungsforschungsinstitut Statista.

Leselust geweckt?

Diesen Artikel findet Ihr in der neuen Ausgabe der ROSENHEIMERIN.

Außerdem bunte Geschichten aus dem Leben, tolle Stories über besondere Menschen und jede Menge Inspiration in Sachen Lifestyle, Fashion, Beauty und Genuss. 

Lest Euch mit uns einfach durch die schönsten Seiten der Region!

Die ROSENHEIMERIN

JETZT am Kiosk und online unter www.rosenheimer.in 

Die neue Ausgabe der Rosenheimerin ist da!

Kommentare