Schrecklicher Unfall bei Fröttmaning am Mittwoch

Fußgänger überquert A99 und wird von zwei Autos erfasst - Opfer identifiziert

Hohenbrunn - Am Mittwoch, den 5. Februar, ereignete sich gegen 20.30 Uhr auf der A99 Richtung Nürnberg ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und zwei Autos. Dabei kam ein unbekannter Mann ums Leben.

UPDATE, 16.27 Uhr: Pressmeldung der Polizei

Der Getötete wurde soeben eindeutig identifiziert. Bei dem Getöteten handelte es sich um einen 20-jährigen Touristen aus der Schweiz. Derzeit läuft die Verständigung der Angehörigen in der Schweiz. Die weiteren Umstände, wie es zu dem Verkehrsunfall kam, werden abgeklärt.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Hohenbrunn

Erstmeldung, 6. Februar, 5.30 Uhr:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein bisslang unbekannter Mann überschritt als Fußgänger die Autobahn und wurde hierbei zuerst seitlich von einem BMW erfasst, den ein 45-jähriger Mann steuerte.

Kurz nach dem ersten Zusammenstoß erfasste ein 73-Jähriger Mercedes-Fahrer den am Boden liegenden Fußgänger erneut. Der unbekannte Fußgänger verstarb noch an der Unfallstelle. Die beiden Autofahrer wurden nicht verletzt. 

Im Rahmen der Bergungsarbeiten und der Fahrbahnreinigung war die Fahrbahn bis 0.30 komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die A9 abgeleitet. Zur Unterstützung waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Unterföhring und Garching, des Rettungsdienstes sowie der Autobahnmeisterei Hohenbrunnn vor Ort.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Hohenbrunn

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT