Führerscheinloser Raser steht unter Drogen

Auch einen frischen Unfallschaden stellten die Beamten am Wagen des Manns fest.

Senden - Da kommt einiges zusammen: Nicht nur, dass ein Mann in Schwaben ohne gültigen Führerschein viel zu schnell gefahren war - er hatte auch noch ordentlich Drogen und Alkohol im Blut.

 Betrunken, unter Drogen und noch dazu ohne Führerschein hat ein 30-jähriger Mann in Schwaben versucht, vor der Polizei zu flüchten. Dabei fuhr er viel zu schnell durch eine Tempo- 30-Zone, berichtete das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten am Dienstag. Nachdem die Polizei ihn gestoppt hatte, ergab ein Alkoholtest einen Wert von mehr als 1,5 Promille und auch ein Drogentest fiel wegen eines kurz zuvor gerauchten Joints positiv aus. Der Polizei zufolge besaß der Mann zudem keinen Führerschein. Dieser sei ihm bereits wegen einer früheren Trunkenheitsfahrt entzogen worden. Doch nicht genug damit: Die Beamten stellten noch einen frischen Unfallschaden am hinteren linken Kotflügel des Wagens fest. Nun wird ermittelt, ob der Mann möglicherweise kurz zuvor eine Mauer geschrammt und Unfallflucht begangen hat. Und es fand sich im Auto noch noch ein Führerschein, dessen Foto Ähnlichkeit mit dem 30-Jährigen aufwies. Über die Herkunft des Dokuments machte der Fahrer nur widersprüchliche Angaben. Gegen ihn laufen nun gleich mehrere Ermittlungsverfahren.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser