Fünf Verletzte

Dem Navi gefolgt - schwerer Unfall

Steinach - Ein veraltetes Navi forderte einen Mann in Niederbayern auf, sich links einzuordnen. Der Mann geriet in den Gegenverkehr - und stieß frontal mit einem anderen Wagen zusammen.

Ein veraltetes Navigationsgerät hat vermutlich einen Unfall mit fünf Verletzten in Niederbayern ausgelöst. Bei Steinach (Landkreis Straubing-Bogen) forderte das Gerät den Autofahrer auf der B20, nahe der Anschlussstelle zur A3, am Samstag auf, sich links einzuordnen.

Keine Abbiegespur mehr an dieser Stelle

Der 75-jährige Mann befolgte die Anweisung, geriet dabei aber in den Gegenverkehr - es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit einem anderen Wagen. „Seit einem Umbau vor ein paar Jahren gibt es an dieser Stelle gar keine Abbiegespur mehr“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Straubing. „Vermutlich war das Navi veraltet.“

Bei dem Unfall wurden fünf Menschen verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Neben dem 75-Jährigen waren das seine Frau und sein Sohn, im anderen Auto war eine 26-jährige Frau mit ihrer 56 Jahre alten Mutter unterwegs. Die B20 war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser