60 Kilometer durch die Innenstadt

Spannung beim 5. Radkriterium in Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Beim 5. Radkriterium am Sonntag war besonders das Hauptrennen der Männer über 60 Kilometer eine enge Angelegenheit. Am Ende gewann ein Schwabe.

Das 5. Waldkraiburger Radkriterium am Sonntag präsentierte sich bei warmen Sommerwetter, spannenden Rennen und strahlenden Siegern. Das Hauptrennen über 50 Runden und damit 60 Kilometer durch die Innenstadt war lange eine sehr dichte Angelegenheit, denn fast in allen Wertungsrunden gab es wechselnde Sieger und damit wurden die Punkte oft auf mehrere Fahrer verteilt.

Am Ende feierte Marco Barke vom Team Erdgas Schwaben den Sieg. Dicht verfolgt wurde der Schwabe hier von Christian Lichtenberg vom RSV Irschenberg sowie von Michael Walter vom RC Radl-Express Feucht. Bei den Frauen wurden auf dem 35 Runden-Kurs mit 42 Kilometer die oberbayerischen Meisterschaften ausgetragen. Gold ging hier an Marina Gindhart vom RSC Ingolstadt vor Susanne Eichberger vom RV Pfeil Neuötting.

Impressionen vom Radkriterium:

5. Radkriterium Waldkraiburg - Teil 1

5. Radkriterium Waldkraiburg - Teil 2

Den Frauen-Gesamtsieg in der offenen Wertung holte allerdings die einstige Nationalkaderfahrerin Corinna Lechner vom SV Aufbau Altenburg überlegen. Oberbayerische Meisterschaften wurden aber auch in der Jugend U15 über 10 Runden un ddamit 12 Kilometer ausgetragen: Hier siegte Stefan Sachs vom RSC Ingolstadt vor Benedict Bichler vom RSV Irschenberg. Vierter wurde hier Lukas Petermeier vom TriandBikeTeam des VfL Waldkraiburg.

Einen schweren Sturz gab es in diesem Rennen durch den Fahrer Michael Peter vom RSV Passau: Mit Prellungen und einigen Schürfwunden setzte der Nachwuchsfahrer dennoch tapfer sein Rennen fort.

Ludwig Stuffer

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser