Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Reanimation vor Ort

Fußgänger (28) auf B299 bei Landshut überfahren - schwerst verletzt

Landshut - Ein 28-jähriger Mann erlitt bei einem Unfall am Neujahrsmorgen schwerste Verletzungen.

Ein 62 Jahre alter Autofahrer hat in Niederbayern am Neujahrsmorgen einen Fußgänger überfahren, der mitten auf einer Bundesstraße unterwegs war. Wie die Polizeiinspektion Landshut am Montag mitteilte, erlitt der 28-Jährige schwerste Verletzungen und musste wiederbelebt werden.

Der komplett schwarz gekleidete Mann lief demnach vor Sonnenaufgang um kurz nach sechs Uhr auf der B299. Der Autofahrer war in Richtung Landshut unterwegs und sah den Fußgänger anscheinend nicht auf der Fahrbahn. Der Wagen wurde bei dem Unfall schwer beschädigt, die Polizei geht von einem Totalschaden mit fünfstelliger Summe aus.

dpa

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Kommentare