Fahndung der Polizei Mühldorf läuft auf Hochtouren

Fußgängerin angefahren und geflüchtet: LKA München eingeschaltet

Mühldorf - Am Montag (17. Februar) wurde in Mühldorf eine Fußgängerin angefahren und schwer verletzt zurück gelassen. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem flüchtigen Unfallfahrer.

Am Montag, den 17.02.2020, gegen 18 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei dem Unfall wurde eine 36-jährige Mühldorferin, die als Fußgängerin unterwegs war, schwer verletzt. Der Unfallfahrer kümmerte sich nicht um das Opfer, sondern haute anschließend einfach ab.


Wie die Mühldorfer Polizei in einer aktuellen Pressemitteilung nun bekannt gab, werden die "polizeilichen Ermittlungen weiterhin hoch gehalten und intensiviert". Aufgrund vorliegender und festgestellter Spurenlage wurde seitens der Unfallfluchtfahnder der Verkehrspolizei Traunstein bereits das Landeskriminalamt München eingeschaltet. 

Bisher haben sich laut Polizei nur wenige Zeugen gemeldet. Diese werden nun geprüft und ausgewertet. Die Polizei bittet auch weiterhin, dass sich Zeugen mit der Polizei Mühldorf unter der Telefonnumer 08631/36730 in Verbindung setzen sollen.


Das war geschehen

Die Mühldorferin ging am Montag mit ihrem Hund die Kreisstraße MÜ33 in Richtung Frixing entlang, als ihr der bisher unbekannte Täter im unbekannten Fahrzeug entgegenkam. Es wird davon ausgegangen, dass sich der bis dato unbekannte Fahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit fortbewegte, die Geschädigte aufgrund dessen übersah und mit ihr zusammenstieß.

Schließlich fuhr der bisher unbekannte Fahrzeuglenker einfach weiter und ließ die verletzte Frau einfach liegen. Die 36-jährige kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus Mühldorf.

Derzeit gibt es keine konkreten Hinweise auf den flüchtenden Fahrzeuglenker oder das Fahrzeug.

Fahndung nach Unfallwagen läuft auf Hochtouren

Jedoch wurden die Spezialisten der Unfallfluchtfahndung von der Verkehrspolizei Traunstein in die Ermittlungen eingeschaltet. Die Fahndung und intensive Ermittlungen nach dem flüchtenden Fahrzeugführer und dessen Fahrzeug laufen auf Hochtouren.

Weiterhin werden dringend Zeugen des Unfalls gesucht, die sachdienliche Hinweise geben können. Auch sind Hinweise aus der Bevölkerung von erheblichen Interesse, die auf ein „frisch verunfalltes“ Fahrzeug deuten. Wo genau das Fluchtfahrzeug beschädigt sein könnte, ist derzeit jedoch noch nicht bekannt.

mh/Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare