Bub (8) von Sittenstrolch belästigt

Garching an der Alz - Ekelhafte Sex-Attacke auf einen achtjährigen Buben: Wie der Polizei im Zuge anderer Ermittlungen erst jetzt bekannt wurde, hat ein Exhibitionist auf einem Spielplatz die Hosen runter gelassen.

Der bisher unbekannte Mann zeigte sich zu einem nicht näher eingrenzbaren Zeitpunkt im April diesen Jahres auf dem Kinderspielplatz an der Frühlingsstraße einem Buben mit entblößtem Glied.

Nach Angaben der Polizei spielte der „Exer“ an seinem Penis herum und forderte den Jungen dazu auf, das selbe zu tun. Der Junge lief daraufhin zu seiner Spielgefährtin zurück und behielt den Vorfall für sich. Der Mann, dessen Angriff von den anwesenden Erwachsenen nicht bemerkt wurde, flüchtete daraufhin auf einem Fahrrad und blieb unerkannt.

Die Polizei sucht nun fieberhaft nach dem Täter, der als etwa 50 Jahre alt beschrieben wird. Er ist etwa 175 Zentimeter groß, hat eine kräftige Figur und hat ein ovales Gesicht. Er trug keinen Bart, fiel aber durch eine Brille mit weißem Rand und einem braunen Hut mit Krempe auf. Er sprach hochdeutsch mit bayerischem Akzent. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Hose mit braunem Gürtel, sowie ein T-Shirt mit rot/blau/weißen Vierecken. Darüber hatte er einen braunen Mantel mit Knopfleiste an und trug glänzende Schuhe.

Der Sex-Täter floh auf einem braunen Damenrad, das einen auffälligen weißen Strich unter dem Sattel trägt. Das Fahrrad hatte einen geschwungenen Lenker und dünne Reifen mit Schutzblechen und Gepäckträger.

Zeuge, die sich an den Mann erinnern können oder im April sonstige verdächtige Wahrnehmungen auf dem Spielplatz gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 08631/36730 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser