Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Regionaler Rauschgiftszene empfindlichen Schlag versetzt“

Nach komplexen Ermittlungen: Drei Männer (20, 22 und 33) aus Oberbayern verhaftet

Die Ermittler des Fachkommissariats für Rauschgiftdelikte der Kripo Garmisch-Partenkirchen konnten so der regionalen Rauschgiftszene einen empfindlichen Schlag versetzen.
+
Die Ermittler des Fachkommissariats für Rauschgiftdelikte der Kripo Garmisch-Partenkirchen konnten der regionalen Rauschgiftszene einen empfindlichen Schlag versetzen.

Im Zuge weitreichender und komplexer Ermittlungen seit Anfang des Jahres 2022 im Bereich Garmisch-Partenkirchen rückten insgesamt drei Beschuldigte in den Fokus der Rauschgiftfahnder. Gegen alle ergingen Haftbefehle. Zudem wurden verschiedene Betäubungsmittel im Kilobereich sowie mehr als 20.000 Euro Bargeld sichergestellt.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Garmisch-Partenkirchen – Das Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte der Kriminalpolizeistation Garmisch-Partenkirchen führte seit Anfang des Jahres 2022 aufwendige Ermittlungen gegen insgesamt drei Männer im Alter von 20, 22 und 33 Jahren aus dem Raum München und Garmisch-Partenkirchen. Den drei Beschuldigten wird illegaler Handel mit Marihuana in nicht geringer Menge zur Last gelegt.

Im Zuge dieser langwierigen und intensiven Ermittlungen konnten am Samstag (16. Juli) insgesamt ca. sechs Kilogramm Marihuana sowie mehr als 20.000 Euro Bargeld aufgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittler des Fachkommissariats für Rauschgiftdelikte der Kripo Garmisch-Partenkirchen konnten so der regionalen Rauschgiftszene einen empfindlichen Schlag versetzen.

Gegen alle drei Beschuldigten wurden vonseiten der sachleitenden Staatsanwaltschaft München II Haftbefehle beantragt. Der zuständige Ermittlungsrichter erließ gegen die Tatverdächtigen Haftbefehle.

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Kommentare