Polizei bittet in Garmisch-Partenkirchen um Hinweise

Vor Schülerin (9) onaniert! Exhibitionist (24) in U-Haft

Garmisch-Partenkirchen - Weil er am Freitag (31. Januar) ein Mädchen angesprochen und vor dem Kind auch onaniert haben soll, wurde ein 24-jähriger Mann aus der Marktgemeinde noch am selben Tag von der Kriminalpolizei als Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Wie das Opfer, ein neun Jahre altes Mädchen, bei der Polizei später angab, war die Schülerin am Freitag (31. Januar) gegen 12.20 Uhr zu Fuß in der Kleinfeldstraße unterwegs, als sie von einem Mann angesprochen wurde. Der Unbekannte habe im Verlauf des Gesprächs sein Geschlechtsteil gezeigt, daran gerieben und das Mädchen sogar gefragt, ob es den Penis berühren möchte. Als die Neunjährige das verneinte und wegging, soll der Mann dem Kind längere Zeit gefolgt sein und dabei weiter an seinem Glied manipuliert haben.

Nachdem das Mädchen kurz darauf zu Hause der Mutter von dem Vorfall erzählt hatte, rief diese bei der Polizei an. Die Kriminalpolizei Garmisch-Partenkirchen wurde in die Ermittlungen eingebunden und noch am Freitagabend kam es zur Festnahme des 24-jährigen Tatverdächtigen. Er ist bereits wegen eines gleichgelagerten Delikts vorbestraft und wurde vom Opfer wiedererkannt. 


Der Mann wurde auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft München II wegen des Tatvorwurfs des sexuellen Missbrauchs von Kindern am Samstag (1. Februar) dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Richter folgte dem Antrag und erließ Haftbefehl. Seitdem sitzt der 24-Jährige in Untersuchungshaft.

Um den Fall beweisfest zu ermitteln, bittet die Kripo Garmisch-Partenkirchen jedoch auch um Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer kann der Kripo möglicherweise sogar Angaben zum Tatgeschehen machen?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeistation Garmisch-Partenkirchen unter der Telefonnummer (08821) 9170 zu melden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare