Tödlicher Unfall bei Garmisch-Partenkirchen

Lkw übersieht Radfahrer: Mann gerät unter Anhänger - sofort tot

Garmisch-Partenkirchen - Am Donnerstagmittag ereignete sich auf der B2 ein tödlicher Unfall.

Die Meldung im Wortlaut:

Am 1. Oktober gegen 13.45 fuhr ein 63-Jähriger in Garmisch-Partenkirchen wohnender Mann mit seinem Rennrad auf dem Radweg neben der B2 Richtung Garmisch. In die gleiche Richtung fuhr ein 24-Jähriger aus Augsburg mit seinem 18 Tonnen schweren Lkw mit Anhänger.

Kurz unter einer Schwabekurve bog der Lkw-Fahrer nach rechts in eine Ausbuchtung ein. Als der Lkw mit dem Führerhaus auf dem Radweg war, kollidierte der bergab fahrende Radfahrer mit dem Führerhaus des Lkw und kam in der Folge unter die Vorderräder des Anhängers. Trotz getragenen Helmes war der Radfahrer sofort tot.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Stephan Jansen

Kommentare