Gaunerpärchen prellt Rentnerin um 27 000 Euro

Würzburg - Ein Gaunerpärchen hat eine Rentnerin in Würzburg um 27 000 Euro gebracht. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag rief eine Frau bei der betagten Dame an und gab sich als ehemalige Arbeitskollegin aus.

Sie erklärte, sie benötige das Geld für den Kauf einer Eigentumswohnung. Im Glauben, einer alten Kollegin zu helfen, ging die Frau zur Bank und hob den Betrag ab. Nach mehreren Telefonaten übergab sie die 27 000 Euro schließlich einem angeblichen Mitarbeiter eines Notariats, in dem der Wohnungskauf abgewickelt werden sollte. Erst nachdem ihre Arbeitskollegin nicht wie vereinbart anschließend zu ihr kam, merkte die Rentnerin, dass sie einem Schwindel aufgesessen war. Für eine gezielte Fahndung nach dem etwa 40 Jahre alten Geldboten war es nach Angaben der Polizei aber zu spät.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser