Gefährliche Körperverletzung in München

Party läuft aus dem Ruder: Polizist (30) von Glas am Kopf getroffen

München - Aus dem Ruder lief am Wochenende eine Party in München. Als die Polizei eintraf, trag aus der Menge heraus ein Glas den Kopf eines Polizisten. Er wurde verletzt.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Am Samstag (27.07.2019) gegen 23.40 Uhr, wurde die Einsatzzentrale der Polizei über eine laute Party im Innenhof eines Wohnanwesens informiert. 

Beim Eintreffen der ersten Streifen wurden ca. 20 feiernde Personen festgestellt. Aus der Menge heraus wurde ein Glas geworfen, welches einen 30-jährigen Polizeibeamten am Kopf traf. Dieser erlitt durch den gefährlichen Angriff eine Platzwunde. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Durch weitere Streifen und Unterstützungskräfte wurden anschließend die Personalien der Anwesenden aufgenommen sowie drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Sie wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. 

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte sowie Landfriedensbruch werden durch das Kommissariat 25 geführt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT