Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

A3 bei Geiselwind gleicht Trümmerfeld

Horror-Crash in Bayern: Zwei Lkw gehen in Flammen auf - Fahrer wird eingeklemmt und stirbt

In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall.
+
In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall.

Geiselwind - Bei einem tragischen Unfall auf der Autobahn 3 bei Geiselwind ist ein Mensch gestorben.

Update, 9.22 Uhr - Fahrer wird eingeklemmt und stirbt

Wie nun bekannt wurde, war der offenbar unfallverursachende Sattelzug, der mit Bauelementen beladen war, nicht in Richtung Nürnberg, sondern in Richtung Würzburg unterwegs. Zwischen Geiselwind und Schlüsselfeld verlor der 51-jährige Lkw-Fahrer aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach die Mittelleitplanke, streifte einen anderen Lkw und prallte schließlich frontal mit einem Tanklastzug zusammen.

Durch die Kollision fing das Führerhaus des Betonlasters sofort Feuer. Die Flammen griffen auch auf den Tanklaster über. Dieser hatte zum Unfallzeitpunkt laut Polizei kein Benzin geladen.

Der 51 Jahre alte Lkw-Fahrer konnte sich mit leichten Verletzungen aus dem Wrack retten. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort brachte der Rettungsdienst ihn in ein Krankenhaus. Der 55-jährige Fahrer des Tanklastzugs hingegen wurde beim Zusammenstoß in seinem Führerhaus eingeklemmt. Für ihn kam in der Folge leider jede Hilfe zu spät. Nach den Löscharbeiten konnte er nur noch tot geborgen werden.

Lkw prallt in Tanklaster: Beide Fahrzeuge in Vollbrand - Mann stirbt

In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall.
In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall. © NEWS5 / Bauernfeind
In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall.
In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall. © NEWS5 / Bauernfeind
In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall.
In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall. © NEWS5 / Bauernfeind
In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall.
In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall. © NEWS5 / Bauernfeind
In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall.
In den frühen Freitagmorgenstunden (4. Februar) ereignete sich auf der A3 ein schwerer Verkehrsunfall. © NEWS5 / Bauernfeind

Die Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried übernimmt die Ermittlungen zur Unfallursache. Dabei werden die Beamten von einem Sachverständigen unterstützt. Die A3 ist zwischen den Anschlussstellen Geiselwind und Schlüsselfeld in beide Richtungen gesperrt. Autofahrer sollten das Gebiet weiträumig umfahren.

Wegen der Bergungsarbeiten wird die Autobahn noch bis in die Nachmittagsstunden gesperrt bleiben.

Erstmeldung:

Ersten Informationen zufolge hatte ein Lastzug gegen 4.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Geiselwind und Schlüsselfeld aus noch ungeklärter Ursache die Leitplanke durchbrochen und auf der Gegenfahrbahn einen anderen Lkw touchiert, bevor er mit einem Tanklastzug frontal zusammenprallte. Beide Sattelzüge seien bei der Kollision in Flammen aufgegangen.

Für einen Fahrer kam offenbar jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Autobahn 3 zwischen Geiselwind und Schlüsselfeld gleicht einem Trümmerfeld und wurde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Laut Angaben der Polizei soll die Sperrung den ganzen Vormittag andauern. Es kommt zu massiven Verkehrsbehinderungen.

mz

Kommentare