Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Autobahnpolizei Holzkirchen sucht Zeugen

Geisterfahrer verursacht Unfall auf der A8 und flüchtet

Ein Geisterfahrer ist in der Nacht auf den 29. Juni auf der A8  zwischen Holzkirchen und Hofoldinger Forst mit einem Auto zusammengestoßen. Wie durch ein Wunder wurde bei dem Unfall niemand verletzt, der Geisterfahrer flüchtete von der Unfallstelle.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am 29. Juni, gegen 3 Uhr, kam es auf der BAB A8, zwischen Holzkirchen und Hofoldinger Forst zu einem Geisterfahrer-Unfall.

Mehrere Fahrzeuge, die in Richtung München unterwegs waren, mussten dem Falschfahrer ausweichen. Dabei kam es zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Nur durch Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Geisterfahrer fuhr, ohne anzuhalten, in Richtung Holzkirchen weiter.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Geisterfahrer verlief ergebnislos.

Für Zeugenhinweise im Zusammenhang mit dem Falschfahrer nimmt die Autobahnpolizei Holzkirchen (Tel. 08024 / 9073-0) jederzeit ihre Hinweise entgegen.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © Tobias Hase / dpa

Kommentare