Geisterradler auf der A73

Bamberg - Ein Geisterradler sorgte am Mittwoch auf der Autobahn 73 für Unruhe. Bei der Anschlussstelle Memmelsdorf stoppte ihn die Polizei. Der Mann hatte 1,38 Promille im Blut.

Ein “Geisterradler“ hat am Mittwochabend auf der Autobahn 73 die Polizei und mehrere Autofahrer in Atem gehalten. Der 73-jährige Radfahrer aus Bamberg hatte nach Polizeiangaben 1,38 Promille Alkohol im Blut und offenbar die Orientierung verloren, als er an der Anschlussstelle Memmelsdorf auf die Autobahn geriet. Verletzt wurde bei dem Ausflug niemand: Viele Autofahrer waren durch eine Radiodurchsage gewarnt und konnten dem Mann ausweichen. Eine Streife der Autobahnpolizei Bamberg musste erst den Verkehr anhalten, um den Fahrradfahrer von der Überholspur auf den Standstreifen zu leiten.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser