Gericht: Begriff "Biomineralwasser" unzulässig

Nürnberg - Die Brauerei Lammsbräu aus Neumarkt in der Oberpfalz darf ihr natürliches Mineralwasser nicht mehr als “Biomineralwasser“ auf den Markt bringen.

Das entschied die Zivilkammer des Landgerichts Nürnberg am Mittwoch. Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs war gegen das Unternehmen vor Gericht gezogen. Die Begründung: Der Begriff “Biomineralwasser“ und die Verwendung eines Biosiegels sei irreführend, da natürliches, aus unterirdischen Quellen gewonnenes Mineralwasser immer rein sei. Das Gericht habe sich dieser Auffassung angeschlossen, teilte ein Justizsprecher mit.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser