Größerer Polizeieinsatz in München

Verbaler Streit eskaliert - Nachbar mit Waffe bedroht

Gern/München - Ein 66-jähriger Mann bedrohte seinen Nachbarn mit einem Luftgewehr, nachdem ein Streitgespräch zwischen ihnen ausartete. Die Polizei nahm den älteren Herrn fest.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Freitag, den 4. Dezember, gegen 16 Uhr, teilte der Nachbar eines 66-jährigen Münchners im Bereich Gern mit, dass im Zuge einer verbalen Streitigkeit zwischen ihm und dem 66-Jährigen dieser eine Waffe auf ihn gerichtet hätte. Aufgrund der unklaren Ausgangssituation verlegten mehrere Polizeistreifen in Richtung Dantestraße.

Der 66-Jährige hatte sich in die Wohnung zurückgezogen und konnte nach kurzer Zeit durch Polizeikräfte in der Wohnung festgenommen werden. Bei der Waffe handelte es sich um ein Luftgewehr. Nach erfolgter Sachbearbeitung wurde der Mann in einem Krankenhaus untergebracht.

Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Bedrohung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden durch die Münchner Kriminalpolizei geführt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare