+++ Eilmeldung +++

Mit 49 Jahren

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Aus gesundheitlichen Gründen: Bogner wechselt in Aufsichtsrat

+
Willy Bogner

München - Willy Bogner hat die Bewerbungsgesellschaft München 2018 auf Anraten seiner Ärzte gebeten, ihn aus gesundheitlichen Gründen ab sofort von seiner Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung zu entbinden.

Die Gesellschafterversammlung hat bei einer am Montag kurzfristig einberufenen Telefonkonferenz diesem Wunsch einstimmig entsprochen.

DOSB-Präsident Thomas Bach, Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer, Bürgermeister Thomas Schmid, Landrat Georg Grabner, DSV-Präsident Alfons Hörmann und DOSB-Generaldirektor Michael Vesper dankten Willy Bogner für sein außergewöhnliches Engagement in den vergangenen Monaten und zollten ihm Respekt für seine schwere Entscheidung: „Willy Bogner hat viele bleibende Impulse gesetzt und die Bewerbung nachhaltig inspiriert. Darauf können und werden wir aufbauen.“

Willy Bogner wird der Gesellschaft weiterhin verbunden bleiben. Die Gesellschafter wollen auch künftig auf seinen wertvollen Rat insbesondere im Bereich Marketing und Kommunikation setzen und werden ihn deshalb in den Aufsichtsrat wählen.

„Meine Erkrankung ist doch ernster als angenommen. Von längeren Auslandsreisen raten meine Ärzte dringend ab. Darum bitte ich um Verständnis, dass ich die Gesundheit voranstelle. Aber natürlich bleibe ich ein glühender Verfechter unserer Bewerbung und werde sie mit all meinen Kräften fördern und unterstützen. Wir haben hervorragende Chancen und ich hoffe nach wie vor, dass mein Traum von Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 in meiner Heimat Wirklichkeit wird“, so Bogner. Die Präsentation der Bewerbung wird Katarina Witt übernehmen. Die zweifache Olympiasiegerin im Eiskunstlauf ist Vorsitzende des Kuratoriums der Bewerbungsgesellschaft und hat schon in Vancouver und Singapur erfolgreich für das Wintermärchen in Deutschland an den Standorten München, Garmisch-Partenkirchen und Königssee geworben. „Ich wünsche Willy Bogner eine schnelle Genesung. Meine vielen Gespräche mit IOC Mitgliedern zeigen mir, dass wir gut im Rennen liegen, dass es aber auch noch viel zu tun gibt“, so Witt.

Mit sofortiger Wirkung übernimmt Bernhard Schwank die Aufgabe als Vorsitzender der Geschäftsführung. Ihm zur Seite steht der bisherige stellvertretende Geschäftsführer Jürgen Bühl, der nun zum ordentlichen Geschäftsführer ernannt wurde. „Das gesamte Team der Bewerbungsgesellschaft drückt Willy die Daumen, dass die Behandlung erfolgreich ist", sagte Bernhard Schwank und ergänzte: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und nehme sie gerne an. Zusammen mit unserem hervorragenden Bewerbungsteam werden wir dem IOC ein zukunftsweisendes Konzept für freundliche Olympische und Paralympische Winterspiele 2018 bieten."

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser