Streiks im öffentlichen Dienst

Auch Bayerns Wasserämter streiken

Würzburg - Die bayernweiten Streiks der Gewerkschaft verdi haben nun auch das Wasser erreicht: Für Donnerstag hat sie die Wasser- und Schifffahrtsämter zu Warnstreiks aufgerufen.

In Bayern werden an diesem Donnerstag (28. Februar) voraussichtlich Mitarbeiter der Behörden in Aschaffenburg, Schweinfurt, Nürnberg und Regensburg ganztägig in den Ausstand treten, wie Verdi am Mittwoch mitteilte. Geplant seien Kundgebungen in Schweinfurt und Regensburg. Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung soll nach dem Willen der Bundesregierung gestrafft werden. Bundesweit sollen dafür etwa 2500 der 12 000 Arbeitsplätze abgebaut werden. Mit den Warnstreiks will die Gewerkschaft ihrer Forderung nach einem Tarifvertrag Nachdruck verleihen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser