Alkohol-Fahrer floh zu Fuß von Unfallstelle

Grabenstätt - Vier junge Österreicher fuhren am Morgen Richtung Marquartstein, als der Fahrer in einer Kurve plötzlich die Kontrolle verlor und das Auto letztlich in einem Vorgarten landete.

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 5 Uhr, waren vier junge Kitzbühler mit einem Pkw von Grabenstätt kommend Richtung Marquartstein unterwegs. Kurz vor dem Kreisel bei Grassau, in einer lang gezogenen Linkskurve, kam der 19-jährige Fahrer auf das Bankett und konnte deshalb den Wagen nicht mehr auf der Straße halten. Der Pkw landete im Vorgarten eines Hauses, nachdem er durch einen Apfelbaum und einen Strauch sanft abgebremst wurde. 

Die vier Österreicher verließen die Unfallstelle zu Fuß, konnten aber wenig später von der Polizeistreife aufgegriffen werden. Ein Alkotest beim Fahrer ergab einen Wert von deutlich über einem Promille. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Pressemeldung Polizei Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser