Tierischer Einsatz in Grabenstätt

Kuh stürzt in Bach: Feuerwehr greift in höchster Not ein!

+

Grabenstätt - Einen "tierischen Einsatz" hatte am Freitagnachmittag die Grabenstätter Feuerwehr zu bewältigen. Eine Kuh war einen Bach gestürzt.

Am Freitagnachmittag kam es gegen 14 Uhr zu einer Alarmierung bei der Feuerwehr Grabenstätt mit dem Stichwort "Großtierrettung". Hierbei handelte es sich um eine Kuh, die in den Rothgraben-Bach geraten war und sich durch eigene Kraft nicht mehr befreien konnte. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Grabenstätt konnte mit vereinten Kräften die Kuh lebend gerettet werden.

Feuerwehr-Einsatz in Grabenstätt zur Kuh-Rettung

FDL/AKI

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser